Einladung zum Führungskräfteseminar
„Leadership par Excellence

Am 13.10.2014 wird erstmalig das Führungskräfteseminar „Leadership par Excellence“ ausschließlich für Hochschulleitung und Professorinnen und Professoren angeboten. Die HorseDream Academy Berlin lädt Sie ein, sich in Interaktion mit Pferden selbst ein Bild zu machen. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen beschränkt. Zuschauer sind bei dieser Art von Seminaren grundsätzlich nicht zugelassen. 

Im Sommersemester 2014 haben Studierende der HWR Berlin erstmalig dieses Tagesseminar mit dem zugehörigen Lehrkonzept zur Vermittlung von Schlüsselqualifikationen erlebt. Es geht darum, innere Klarheit zu gewinnen, die Wirkung von innerer Haltung auf äußere Haltung zu erfahren, Führungskompetenz und Persönlichkeitsstrukturen zu erkennen und zu entwickeln. Die dabei entstehende Sozial- und Handlungskompetenz optimiert die Kommunikation und Interaktion in der Berufswelt.

Das Seminar wird in den kommenden drei Semestern im Studiengang Unternehmensgründung und -nachfolge von Andrea Männel M.A., Lehrkraft für besondere Aufgaben am FB1, eingesetzt. Aus jahrzehntelanger Erfahrung im Projektmanagement ist sie der festen Überzeugung, dass die Hälfte aller Projekte aufgrund von Kommunikationsproblemen scheitern. Die Vermittlung von Sozial- und Handlungskompetenzen ist deshalb aus ihrer Sicht genauso wichtig wie die Vermittlung von Wissen und Fertigkeiten.

Erleben und beurteilen Sie selbst, welche Wirkung  die Exkursion „Leadership par Excellence“ hat. Die Veranstaltung dauert von 10–18 Uhr und  ist eingebettet in eine vor- und nachgelagerte Vermittlung von zugrundeliegenden Modellen und Selbstreflexion. Für den 13.10.14 wird aufgrund der besonderen Zielgruppe freigestellt, ob dies begleitet oder in Eigenarbeit geschieht.

Die Zielgruppe sind Hochschul- und Studiengangs-Leitungen sowie Forschungsinteressierte insbesondere aus Wirtschaftsinformatik und Interkultureller Kommunikation und Management. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Die Ergebnisse des Seminars fließen in eine übergreifende Studie zu dem Lehrkonzept ein, für die Teilnehmenden entstehen daher keine Kosten. Falls Sie nicht direkt zur Zielgruppe gehören, aber Interesse an dem Lehrkonzept haben,  bitten wir ebenfalls um Kontaktaufnahme.

Anmeldung bitte bis 30.09.2014 an maennel@hwr-berlin.de unter Angabe Ihrer Kontaktdaten.


Pressemitteilung 11. Juli 2014
Hochschullehre an der HWR Berlin auf Trab gebracht



Sylke Schumann Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Medienvertreter/innen sind herzlich eingeladen.

„Führungskräfteseminar: Leadership par Excellence“ mit HOCHSchulpferden


„Die Hälfte aller Projekte in Unternehmen, Verwaltung und Organisationen scheitern aufgrund von Kommunikationsproblemen“, sagt Andrea Männel, Dozentin für Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin. Deshalb setzt sie auf Pferde. Das heißt, sie verlegt den Kurs „Kommunikation und Interaktion im Beruf“ im Bachelor-Studiengang „Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge“ auf einen Reithof in Falkensee nahe Berlin.

Bei der SAP-Beraterin und Reittrainerin lernen angehende Manager/innen, Studierende der HWR Berlin, theoretisch erworbene Führungsstile und fachliche Sozialkompetenz in Handlungskompetenz umzusetzen. Denn was in der Kommunikation wirke, sei nicht die Erwartung, sondern die innere Klarheit, ist Coach Andrea Männel überzeugt.

Und weshalb Führungsseminare mit Pferden? Stimme, Körpersprache und innere Haltung von Menschen werden von Pferden viel stärker wahrgenommen. Sie folgen deshalb nur der- oder demjenigen, die oder der als Führungsperson überzeugend ist, mit einem klaren Ziel, das mit Sicherheit verbal und non-verbal vermittelt wird. Das Pferd sei jedoch viel mehr als ein Spiegel, denn es interagiert und gibt unmittelbar Rückmeldungen.

Mit der von Andrea Männel und Gerhard Krebs gegründeten HorseDream Academy Berlin will sie dieses als Seminar angebotene Pilotprojekt "Leadership par Excellence" nutzen, um zum ersten Mal wissenschaftlich die Wirksamkeit dieser Trainings für Führungskräfte in Interaktion mit Pferden
zu untersuchen.

 


HorseDream: Fragen und Antworten

Wie wird mit den Pferden gearbeitet?

Die Führungskräfte oder Teammitglieder durchlaufen eine Reihe von praktischen Übungen, die auf Kommunikation und Führung zielen. Bei Teamtrainings sind es insbesondere Übungen, die sich um das Erreichen von Zielen und das Überwinden von Hindernissen drehen. Zwischen den Pferdeübungen wird in Theorie- und Feedbackrunden das emotional Gelernte rational verarbeitet.

Anwendungsbeispiele:

Führung


Führungskräfteentwicklung ist im besten Falle eine langfristig angelegte Maßnahme. Ein großer Teil davon findet üblicherweise im Seminarraum statt. Ein Training mit Pferden emotionalisiert erlerntes Wissen und praktische Erfahrung und macht beides auf intuitiver Ebene nutzbar. Man erhält dadurch die Möglichkeit, das theoretisch Gelernte zu verinnerlichen.

Teamentwicklung

Überall wo Leute zusammenarbeiten (sollen), gibt es immer wieder Störungen, die Zeit und Energie kosten. Sie können von außen, aber auch von innen kommen. Überall wo Teams neu zusammengesetzt werden, dauert es eine gewisse Zeit, bis Vorbehalte ausgeräumt sind und Vertrauen aufgebaut ist.

Pferdegestützte Seminare stellen eine nahezu einzigartige Lernumgebung zur Verfügung, in der Teams in extrem kurzer Zeit zusammenwachsen können. Dabei führt das HorseDream Konzept die Teammitglieder durch die vier Phasen des Teamentwicklungsprozesses nach Tuckman: Forming, Storming, Norming, Performing. Christoph V. Haug hat das ins Deutsche übertragen: Testphase, Nahkampfphase, Organisationsphase, Arbeitsphase.

In der Testphase ist der Umgang miteinander höflich, unpersönlich, gespannt und vorsichtig. In der Nahkampfphase gibt es unterschwellige Konflikte, Konfrontation der Personen, Cliquenbildung, mühsames Vorwärtskommen. Die Organisationsphase entwickelt neue Umgangsformen und Verhaltensweisen, ermöglicht konstruktives Feedback und die Konfrontation der Standpunkte anstatt der Personen. Die Arbeitsphase endlich ist ideenreich, flexibel, solidarisch, leistungsfähig und hilfsbereit.

Im pferdegestützten Teamtraining durchlaufen die Teilnehmer diese vier Phasen in eineinhalb oder zwei Tagen. Im Teambildungsprozess ist das Training sozusagen mit einer „Impfung“ vergleichbar: die Symptome des Teamentwicklungsprozesses werden in abgeschwächter Form vorweg genommen. Die Pferde wirken dabei nach unseren Erfahrungen wie emotionale Brücken zwischen den Menschen, in interkulturellen Trainings sogar wie Brücken zwischen den Kulturen und Religionen.
Projektarbeit

Projekte basieren zumeist auf sachlicher Planung und Kalkulation. Die Arbeit in einem Projekt wird dann allerdings sehr oft von Emotionen beeinflusst, die vielleicht durch Neid, Missgunst, Besserwisserei und Rechthaberei oder einfach nur durch Unachtsamkeit ausgelöst werden. Durch einen pferdegestützten Projektworkshop kann in zwei Tagen eine Atmosphäre der Kooperation, Kreativität, Flexibilität, der Selbstsicherheit und des Zielbewusstseins entstehen. Und daraus erwachsen noch während der Arbeit mit den Pferden neue Ideen, gegenseitiges Verständnis und Wohlwollen.

Kommunikation

Kommunikation scheitert oft an Missverständnissen. Weil die Verbindung nicht vernünftig zustande kommt. Weil Informationen ausgetauscht werden, bevor man den richtigen Draht zueinander gefunden hat. Insofern macht es Sinn, pferdegestützte Trainings als emotionales Highlight in jede mittel- oder langfristige Weiterbildungs-, Entwicklungs- und Kommunikationsmaßnahme zu integrieren. Alle unsere Erfahrungen mit dieser Kombination zeigen: die Seminarleiter, Coachs und Teilnehmer, so skeptisch manch einer zu Anfang auch gewesen sein mag, sind begeistert. Und die Begeisterung wird weiter getragen, hinein in den nachfolgenden „normalen“ Ablauf der Veranstaltung.

 HorseDream Academy Berlin

Die Idee zu diesem Projekt wurde Anfang 2014 geboren und zum Sommersemester 2014 umgesetzt. Startschuss war die Vorstellung des Projektes am 29.6.2014 anlässlich der EAHAE Kooperationsbörse bei HorseDream in Knüllwald.

Unter der HorseDream Academy Berlin werden alle wissenschaftlichen Aktivitäten der G&K HorseDream GmbH gebündelt. Seminare werden nach höchsten Qualitätskriterien durchgeführt. Die Vision ist, den Studierenden schon im Studium das Führungskräfteseminar "Leadership par Excellence" anzubieten und dessen Wirksamkeit international wissenschaftlich zu untersuchen. Ein weiteres Projekt ist, das Train the Trainer Seminar "Kunst der Führung" durch Professoren und Professorinnen auf die Wirksamkeit im jeweiligen Fachgebiet evaluieren zu lassen.

 Horse Dream Campus an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

Das Projekt wurde nach der ersten EAHAE Kooperationsbörse Juni 2014 von Prof. Dr. Hans-Joachim von Scheidt gestartet.

Die Lizenzierten HorseDream PartnerInnen Christine Schöneberg, Isabella-Bach-Alexander, Markus Hoitz und Melba Schertler sind als Trainer involviert. Mehr dazu auf der Facebook Seite des Projekts.

Seit 2003 von HorseDream unterstützte wissenschaftliche Arbeiten

Britta Binnewies: Die Bedeutung, Entwicklung und Steuerung von Teamprozessen durch die Anwendung von Teamtrainings am Beispiel des Unternehmens G&K HorseDream GmbH durch Teamentwicklungstrainings mit Pferden als Co-Trainer. Hamburg 2003.

 Inhaltsverzeichnis

Myrthe Niemann: Evaluation der Nachhaltigkeit von pferdegestützten Führungs- und Teamtrainings am Beispiel des Seminar-konzepts "Horse-Guided-Education" der G&K HorseDream GmbH. Magisterarbeit. München 2005

 Inhaltsverzeichnis

Rahel Götz: Zusammenhänge zwischen pferdegestützten Führungsseminaren und Führungsverhalten. Eine Untersuchung am praktischen Beispiel. Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Diplom-Betriebswirt (FH) an der Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung. Konstanz 2006

 Inhaltsverzeichnis

Julia Berger: Kommunikation als Schlüssel für erfolgreiches Führungsverhalten. Was Menschen von Pferden lernen können. Bachelor-Thesis zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Arts in Wirtschaftspsychologie (B.A.), SRH Hochschule Heidelberg 2008

 Inhalt Bachelor-Thesis

Franziska Riehl: Pferde als Medium für die Persönlichkeits- und Führungskräfteentwicklung. Unmittelbare Auswirkungen eines pferdegestützten Trainings auf die Teilnehmer am Beispiel der G&K HorseDream GmbH. Erlangen-Nürnberg 2009

 Inhalt Magister Arbeit

Marlies Steindl: Der methodische Ansatz mit dem Pferd als mögliches Instrument der betrieblichen Gesundheitsförderung. Erwartungen der Unternehmen an Pferdeseminare als betriebliche Gesundheitsförderungsintervention. Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Master für wirtschaftswissenschaftliche Berufe Management im Gesundheitswesen. Fachhochschulstudiengänge Burgenland GmbH, Pinkafeld 2010.

 Amazon

Magdalena Broich, Julia Eppler, Freiburg 2009

Appreciative Inquiry (AI) als Instrument der Organisations- und Personal-entwicklung. Analyse des AI-Konzepts im "horse assisted" Change Management der G&K HorseDream GmbH und des Cama Instituts für Kommunikations-entwicklung, Freiburg 2009

Als Buch erschienen im Oktober 2010 im Grin Verlag, 44,90 Euro

 

Katharina Wimme: Horse Assisted Education

 Amazon

Katharina Wimmer, Wien 2009
Führungsstile und Führungsverhalten. Eine Überprüfung am praktischen Beispiel pferdegestützter Führungsseminare nach dem HorseDream Konzept.

Als Buch erschienen im März 2010 im VDM Verlag. 59,00 Euro

Kurzbeschreibung: Der Druck auf Unternehmen nimmt durch vermehrte Angebote am Markt, bei nahezu gleichbleibender Nachfrage, immer mehr zu. Die Konkurrenz wächst und wird immer stärker. Die Unternehmen müssen sich daher mehr denn je anstrengen, um den bereits erkämpften Marktanteil zu halten. Diese Entwicklung verlangt den Führungskräften in der heutigen Zeit besonders viel ab. Nicht nur die Erwartungen der Eigentümer, sondern auch die der Mitarbeiter müssen erfüllt werden. Das verlangt nach einer Führungskraft, die einerseits die Motivation der Mitarbeiter hochhält und andererseits die Ziele des Unternehmens verfolgt. Um besonders den Anforderungen der Mitarbeiter gerecht zu werden helfen Pferde Führungskräften in Seminaren seit Jahren mehr Fingerspitzengefühl im Umgang mit den Mitarbeitern zu entwickeln. In dieser Diplomarbeit wird daher darauf eingegangen, was Führungskräfte im Bezug auf Führung in sogenannten pferdegestützten Führungskräfteseminaren lernen können.

 HorseDream Veröffentlichungen in Presse, Rundfunk und Fernsehen


Hans Wielens, Paul J. Kohtes (Hrsg.)
Raus aus der Führungskrise. Innovative Konzepte integraler Führung

Mit einem Beitrag 
und einer DVD von
HorseDream:

"Lassen Sie sich von den kreativen Ansätzen neuer und integraler Führungsmodelle inspirieren. In diesem Buch präsentieren sich Ihnen Coachs und Managementberater einer neuen Generation."

EAHAE Deutschland 
HorseDream International