Spezielles Themenseminar
Karin Walz in Kooperation mit HorseDream

Das W3-Angebot.
Weibliche Führungskräfte.
Information & Workshop
für Unternehmen & Institutionen.

Frauen führen nicht nur anders als ihre männlichen Kollegen. Frauen bedürfen auch einer anderen Förderung, um sie für die Übernahme von Führungsaufgaben zu begeistern und zu befähigen.

Das Training mit Pferden unterstützt Mitarbeiterinnen dabei, sich bewusst für eine Position als Chefin zu entscheiden – oder auch nicht. Pferdekenntnisse sind nicht erforderlich.

Termin nach Vereinbarung: office@horsedream.de

Preis pro Person:

Info-Veranstaltung: 60,00 € zzgl. MwSt.
Workshop: 740,00 € zzgl. MwSt.

Beides zusammen:
Info & Demo sowie Workshop 952,00 € inkl. 19 % MwSt.


Übernachtungsempfehlungen:

Hotel Sonneck
Zu den Einzelnen Bäumen 13
34593 Knüllwald-Rengshausen
http://www.hotel-sonneck.com/de/.

Ferienwohungen und Zimmer
Oberbeisheimer Straße 5
34593 Knüllwald-Niederbeisheim
http://www.ferienwohnungen-beisetal.de

Anmeldung: office@horsedream.de

 


„Das traue ich mir nicht zu“. „Das ist mir eine zu große Verantwortung“. „Mir fehlt dazu das notwendige Durchsetzungsvermögen“. „Und was, wenn es schief geht?“ Diese und ähnliche Fragen und Einschätzungen gehen Frauen durch den Kopf, wenn sie sich vor die Entscheidung für oder gegen eine Leitungsposition gestellt sehen. Die Herausforderungen lassen sich – wie die Chefin von smart, Annette Winkler, aus ihrer langjährigen Erfahrung mit weiblichen Führungskräften erkannt hat – in drei Ws zusammenfassen:

Wollen, Wagen, Wehren. Übersetzt heißt das: Will ich überhaupt andere Menschen führen, bin ich dazu bereit, mich für dieses Ziel aus meiner Komfortzone heraus zu wagen und bin ich fähig, mich zu wehren, das heißt, mich gegen Mitarbeiter, Kollegen, Vorgesetzte durchzusetzen, wenn es darauf ankommt? Rollenspiele geben nur bedingt Antworten auf diese Fragen.

Ein eindeutigeres Feedback erhalten potenzielle weibliche Führungskräfte von Pferden, die als „tierische Coaches“ in Seminaren eingesetzt werden. Pferde?

Die Antwort ist ein eindeutiges „Ja“. Der Grund: Pferde realisieren sehr schnell, ob jemand tatsächlich führen will – für sie die erste Voraussetzung, um einen Menschen als „Leitstute“ in Erwägung zu ziehen. Und: Eine Führungskraft muss, ob sie will oder nicht, hin und wieder die eigene Komfortzone verlassen, sich neuen Situationen aussetzen, Risiken eingehen. Ein Workshop mit Pferden stellt ein solches, wenn auch klar definiertes, „Wagnis“ dar: Wie gehe ich mit dieser Herausforderung um? Und das dritte „W“? Pferde sind Fluchttiere. Sie verlangen von ihren „Herdenchefinnen“ Schutz und Sicherheit, klare Regeln und Grenzen, mentale Präsenz und natürlicher Autorität.

Gelingt es beim Pferd Vertrauen und Respekt gleichermaßen aufzubauen, folgt es freiwillig, ohne äußere Hilfsmittel dem Menschen durch einen aufgebauten Geschicklichkeits-Parcours? Die Aufgabe des Trainers
bei diesem Konzept besteht darin, dass, was die Pferde den Teilnehmerinnen solcher Seminare „flüstern“, zu dolmetschen und den beruflich-persönlichen Transfer herzustellen.


 




HorseDream 2.0
ist das Konzept der zweiten Generation. Das Tagesseminar "Die Kunst der Führung" wird inzwischen in vielen Ländern angeboten. Das besondere dabei. Das Konzept wirkt in jeder Kultur. Wir haben in Nordamerika und China damit gearbeitet, wir haben lizenzierte Partner in Südamerika, Indonesien und Australien und Russland.
 
Die Pferde sind in diesem Konzept emotionale Brücken zwischen den Menschen, und in multikulturellen Seminaren sogar zwischen den verschiedenen Kulturen, Religionen und Weltsichten.


Themenseminare

Interkulturell

Kim Burzan in Kooperation Mit HorseDream

Interkulturelle Zusammenarbeit.
Pferdegestütztes Training als Ansatz für Teamentwicklung interkultureller Teams.

Zielgruppe:
Wer mit seinem Unternehmen international agiert, kennt die Herausforderungen in der Arbeit mit unterschiedlichen Kulturen – sei es durch eigene Mitarbeiter aus unterschiedlichen Ländern oder aus Sicht einer klassischen Lieferanten-Kunden-Beziehung. Das Training richtet sich an Personen, die interkulturell agieren. Mehr Infos

Coaching

"Pferdecoaching" - was wir darunter verstehen und wie es funktioniert. Mit David Harris (England) und Gerhard J. Krebs.

The intention of this programme is to open the door of possibility of One to One coaching with a client and a horse. You will not finish the day with a completed skill set for this wonderful approach. You will leave understanding the core principles and approaches that will then enable you to develop your skills and capabilities to coach people on a one to one basis.

Collective Intelligence
 
Learning Original Collective Intelligence From Horses
With Stéphane Wattinne, France


Horses are experts at being collectively wise. They will teach us how to retrieve some of our genuine talents as human beings. 

This two day workshop will invite you for a learning journey through the seven practical principles of original Collective Intelligence.

Program Highlights: Original Collective Intelligence vs. Pyramidal Collective Intelligence. Foster Original Collective Intelligence throughout human environments and organizations. Identify key action points to transfer in professional, social and personal context. Theoretical input including Thomas W. Malone, Pierre Lévy, Jean-François Noubel.

Horse experiences: Collective wellness and safety.Observation and synchronization. Holoptical space connection

Informationen anfordern: office@horsedream.de.


Image credit: kritchanut / 123RF Stock Foto